Gremien der Weissen Liste

Steuerungsgremium

Das Steuerungsgremium der Weisse Liste besteht aus Mitarbeitern der Bertelsmann Stiftung sowie Vertretern der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. Bei regelmäßigen Treffen entscheiden die Projektpartner einvernehmlich über strategische Weichenstellungen in der Projektentwicklung.

Kuratorium der Weisse Liste gemeinnützige GmbH

Das Kuratorium der Weisse Liste gemeinnützige GmbH berät die Weisse Liste und spricht Empfehlungen zur Weiterentwicklung aus. Ihm gehören Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Gesundheitswesen und Zivilgesellschaft an, die durch ihre Funktion und Tätigkeit einen besonderen, praktischen Bezug zu den Handlungsfeldern der Weissen Liste haben.

Mitglieder des Kuratoriums:

  • Adolf Bauer (Sozialverband Deutschland e.V.)
  • Gerd Billen (Staatssekretär Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz)
  • PD Dr. Martin Emmert (Universität Nürnberg-Erlangen)
  • Prof. Dr. Max Geraedts (Universität Marburg)
  • Jürgen Graalmann (Vorsitzender des Kuratoriums)
  • Christoph Koch (Wochenmagazin stern)
  • Dr. Thomas Kriedel (Kassenärztliche Bundesvereinigung)
  • Bernd Kronauer (Bundesministerium für Gesundheit)
  • Martin Litsch (AOK-Bundesverband)
  • Hannelore Loskill (BAG Selbsthilfe)
  • Prof. Dr. Thomas Mansky (Technische Universität Berlin)
  • Dr. Brigitte Mohn (Bertelsmann Stiftung)
  • Dr. Peter Pick (Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V.)
  • Hubertus Primus (Stiftung Warentest)
  • Dr. Bernhard Rohleder (Bitkom e.V.)
  • Dr. Sebastian Schmidt-Kaehler (Patientenprojekte GmbH)
  • Dr. Christoph Straub (BARMER)
  • Sven Tschoepe (Bundeszahnärztekammer)
  • Kai-Helge Vogel (Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.)

Projektbeirat Arztsuche

Die Entwicklung der Online-Arztsuche wurde von einem Beirat fachlich begleitet. Der Beirat bestand aus Vertretern der ärztlichen Standesvertretungen, der ärztlichen und gemeinsamen Selbstverwaltung sowie aus Wissenschaftlern, die das Projekt bei grundsätzlichen Fragen berieten. Die Expertenarbeit erfolgte ehrenamtlich und ohne Honorar.

Mitglieder des Beirats:

  • Prof. Dr. Marie-Luise Dierks (Medizinische Hochschule Hannover)
  • Dipl. Med. Regina Feldmann (Kassenärztliche Vereinigung Thüringen)
  • Prof. Dr. Max Geraedts (Universität Witten-Herdecke)
  • Dr. Rainer Hess (Gemeinsamer Bundesausschuss)
  • Monika Konitzer (Bundespsychotherapeutenkammer)
  • Dr. Carl-Heinz Müller (Kassenärztliche Bundesvereinigung)
  • Prof. Dr. Holger Pfaff (Zentrum für Versorgungsforschung Köln, Universität Köln)
  • Walter Plassmann (Kassenärztliche Vereinigung Hamburg)
  • Prof. Dr. Rolf Rosenbrock (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH)
  • Prof. Dr. Doris Schaeffer (Universität Bielefeld, Institut für Pflegewissenschaft)
  • Prof. Dr. Oliver Schöffski (Universität Nürnberg-Erlangen)
  • Dr. Andreas Wagner (Landeszahnärztekammer Thüringen)
  • Dr. Mathias Wesser (Ärztekammer Thüringen)

Entwicklungsbeirat "Pflegedienstsuche"

Derzeit entwickelt die Weisse Liste ein Suchangebot für die ambulante Pflege. Unterstützt wird die Konzeption des neuen Angebots durch einen projektspezifischen Entwicklungsbeirat – bestehend aus Wissenschaftlern und Praktikern.

Mitglieder des Entwicklungsbeirats:

  • Prof. Dr. Andreas Büscher (Fachhochschule Osnabrück)
  • Lena Dorin (Hochschule Osnabrück)
  • Dr. Hildegard Entzian (Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein)
  • Sabine Jansen (Deutsche Alzheimergesellschaft)
  • Jens Kaffenberger (Sozialverband VdK)
  • Dr. Claudia Kaiser (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen)
  • Dr. Peter Michell-Auli (Vorsitzender Kuratorium Deutsche Altershilfe)
  • Jörg Müller (IKK Classic, Landesvertreter Pflegekassen)
  • Prof. Dr. Doris Schaeffer (Universität Bielefeld)
  • Dr. Dieter Schneider (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)
  • Antje Schwinger (IGES-Institut)
  • Sabine Strüder (Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz)
  • Birgit Weber-Reckers (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)